FC Slovan Liberec | Vorbericht: Sollen wir gegen Slovácko wirklich gewinnen wollen?
Menu Mehr x x
20.04.2019

Vorbericht: Sollen wir gegen Slovácko wirklich gewinnen wollen?

Clemens Geißer/Richard Walde
L i b e r e c - Am Sonntag erwartet uns am 29. Spieltag ein Heimspiel gegen den 1. FC Slovácko im U Nisy. Je nach Überlegung, welche Platzierung größere Chancen für den Europapokal mitbringt, können Sieg, Unentschieden oder auch eine Niederlage für uns "sinnvoll" sein. 

Kurz vor dem Ende der Hauptrunde hat sich Slovan eindrucksvoll in der erweiterten Spitzengruppe zurückgemeldet. Der 2:1-Auswärtssieg beim FK Mladá Boleslav könnte Gold wert sein, möchte man meinen, denn die Qualifikation für die Meisterrunde ist nun in greifbare Nähe gerückt, doch ist sie das wirklich?

Der neue Modus sollte für mehr Spannung sorgen, doch es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass er der Wettbewerbsverzerrung Tür und Tor öffnet. Dadurch, dass Platz 7 bis 10 einen Playoff-Teilnehmer für die Europa League Qualifikation gegen den 4. (oder 5. - je nach Pokalsieger) der Meisterrunde ausspielen, erscheint es für Slovan deutlich attraktiver, lieber 7. zu werden als darauf zu hoffen, die den Rückstand auf den FK Jablonec aufzuholen.

Die größte Chance besteht noch darin, auf einen Pokalsieg von Slavia, Sparta oder Baník (wenn sie am Ende unter den Top4 stehen) zu hoffen, da dann der 5. Platz zum Erreichen des Playoff-Endspiels reichen würde.

Dieses nicht völlig undenkbare Szenario durch die Pokal-Halbfinalisten sollte Motivation genug sein für unsere Jungs, in den letzten beiden Spielen alles zu geben. Sonntag um 17 Uhr wird der 1. FC Slovácko im U Nisy zu Gast sein. Der Klub aus dem mährischen Uherské Hradište kämpft gerade um den Einzug in die "Mittelrunde", so dass auch die Gästespieler topmotiviert sein werden und ein schöner Fußballnachmittag am Ostersonntag zu erwarten ist.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
Teplárna Liberec Litour
Medienpartner
Rádio Èerná Hora Liberecká drbna