FC Slovan Liberec | Vorbericht: Wiederbeginn der Liga nach Zwangspause – Slovan zu Gast in Teplice
Menu Mehr x x
21.05.2020

Vorbericht: Wiederbeginn der Liga nach Zwangspause – Slovan zu Gast in Teplice

Vincent Hess
T E P L I C E / L I B E R E C – Nachdem auch in der tschechischen Liga in den letzten Monaten der Ball ruhte, versucht der Verband am kommenden Wochenende die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Dies führt uns zum FK Teplice. Eine Ansetzung, die bisher unter keinem guten Stern stand. Bereits zweimal wurde die Partie diese Saison verlegt. Am Samstag um 18 Uhr soll dies nun korrigiert und das Spiel nachgeholt werden.

Wenn das Spiel am Samstag angepfiffen wird, enden für die beiden Kontrahenten exakt 76 Tage ohne Pflichtspiel. Die Vorbereitung auf dieses Spiel fand unter erschwerten Bedingungen statt. Lange Zeit wusste niemand "ob" und "wie" die begonnene Saison ein Ende findet. Zumindest auf das "wie" erhalten wir am Samstag eine erste Antwort. Genau hier liegt die Spannung des Duells. Denn ohne pandemiebedingte Pause wären die Rollen klar verteilt. Teplice startete unbefriedigend aus der Winterpause. Aus drei Rückrundenspielen konnte man lediglich einen mageren Punkt verbuchen. Insbesondere die Niederlage gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn Karviná schmerzte. Mit aktuell 24 Punkten und Tabellenplatz 12 ist die Abstiegszone weiter bedrohlich nah. Der Abstand zum ersten Relegationsplatz beträgt nur zwei Punkte.

Als das komplette Gegenteil spiegelte sich die Situation am Jeschken wieder. Die Mannschaft um Trainer Hoftych sicherte sich die maximale Punktausbeute in der Rückrunde. Der 2:0-Auswärtssieg gegen Sparta war - neben dem Einzug ins Pokalhalbfinale - der bisherige Höhepunkt nach der Winterpause. Die Stimmung in Liberec war bestens. Durch die angesprochenen Siege konnten sich die Blau-Weißen bis auf Tabellenplatz 7 vorschieben - bei gleichzeitig einem Spiel weniger auf dem Konto als die Konkurrenz. Des Weiteren schien die Mannschaft die Abgänge der Winterpause mehr als kompensieren zu können und die Handschrift des Trainers wurde immer sichtbarer.

Nach mehr als zwei monatiger Pflichtspielpause sind die Rollen allerdings nicht mehr so eindeutig verteilt. Die Statistiken der bisherigen Saison sprechen noch immer klar für uns. Aber konnten unsere Jungs die herausragende Form über die spielfreie Zeit konservieren? Konnte Teplice die Pause nutzen, um das Formtief zu überwinden? Hinzu kommt die Geisterspielatmosphäre. Eine psychische Herausforderung für alle Spieler. Zwei Testspiele sollten für unsere Jungs diese Herausforderung unter Wettkampfbedingungen simulieren. Gegen Ligakonkurrent Bohemians erzielten wir ein 1:1 und gegen Zweitligist Varnsdorf gewannen wir 2:0. Ordentliche Ergebnisse und für unseren Trainer stand am Ende die Erkenntnis, dass unsere Mannschaft das Fußball spielen (und gewinnen) nicht verlernt hat.

Am Samstag enden für uns 76 Tage ohne Pflichtspiel. Und hoffentlich auch 76 Tage ohne Pflichtspielsieg. Gegen eine Wiederholung des letzten Liga-Resultats hätte sicher kein Blau-Weißer etwas. Wir gewannen 4:0 gegen Opava…


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
Nisa Liberec Zámecká konírna
Medienpartner
rtm plus Rengl