FC Slovan Liberec | Vorbericht: Zu Gast bei den Kängurus - Sieg im Ïolíèek im zweiten Anlauf?
Menu Mehr x x
09.09.2022

Vorbericht: Zu Gast bei den Kängurus - Sieg im Ïolíèek im zweiten Anlauf?

Richard Walde
P r a g / L i b e r e c - Nach der unglücklichen Niederlage gegen den amtierenden Meister Viktoria Pilsen sind am kommenden Sonntag drei Punkte Pflicht. Der Gegner ist mit Bohemians 1905 aber kein Unbekannter. Und schon gar nicht die Spielstätte. Denn im Stadion Ïolíèek trägt ebenfalls der FK Pardubitz seine Heimspiele aus - und die konnten uns vor wenigen Wochen dort besiegen.

Der Schmerz nach dem 0:1 gegen Pilsen sitzt tief. Rund 56 Prozent Ballbesitz, fünf Schüsse aufs Tor und elf Ecken brachten die Spieler des FC Slovan Liberec zustande. Und im Gegenzug machte der Gegner seinen einzigen Schuss rein. Doch bleibt rund eine Woche danach keine Zeit mehr, um zu jammern. Vielmehr muss der Blick nach vorne geworfen werden, denn am Sonntag steht das nächste Auswärtsspiel an.

Drei Punkte im "zweiten Anlauf"?

Es geht nach Prag, genauer gesagt in den Bezirk Vršovice, wo neben Slavia auch Bohemians seine Heimspiele austrägt. Genau wie unsere Mannschaft konnte unser kommender Gegner bereits elf Punkte sammeln. Besonders nennenswert ist dabei der 3:0-Auswärtssieg in Gablonz zum Saisonauftakt. Doch es fällt auf, dass die Mannschaft in drei Heimspielen erst einen Punkt geholt hat (3:3 gegen Ostrau).

Es ist also eine Heimschwäche zu verorten, zumal die Mannschaften aus Königgrätz und Budweis nicht gerade als Topmannschaften bezeichnet werden können. Das ist eine Chance für unser Team, das von bisher vier Auswärtsspielen erst eines verloren hat - und das eben im Stadion Ïolíèek gegen Pardubitz (1:2).

Transferkarussell auch bei Bohemians

Personell hat sich bei Bohemians im Sommer viel verändert. Unter anderem kamen Mittelfeldspieler Jan Moravek aus Augsburg und Stürmer Vaclav Drchal als Leihspieler von Sparta. Im Gegenzug verließen Jan Chramosta (nach Leihende wieder nach Gablonz) und Verteidiger Jan Vondra (Wechsel nach Montenegro) den Verein. Der einzige Deutsche der FORTUNA:LIGA, Till Schumacher, wechselte bereits im Winter zu Austria Klagenfurt.

Was ist also am Sonntag zu erwarten? Dank der Heimschwäche von Bohemians und der Heimstärke von Slovan sollten drei Punkte möglich sein. Gerade nach dem starken Auftritt gegen Pilsen sollte auch noch genug Selbstbewusstsein da sein, um sich den Kängurus entschlossen entgegenzustellen. Wie viele Punkte das Team mit an die Neiße nehmen kann, werden wir am Sonntag ab 16.00 Uhr erfahren.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Canis Pivovar Svijany Nike
Andere Partner
Procentrum Zámeènictví Prošek
Medienpartner
Rádio Impuls Radio Blaník Liberec