FC Slovan Liberec | Wir sind bereit für die Rückrunde! - das war die Wintervorbereitung
Menu Mehr x x
08.02.2020

Wir sind bereit für die Rückrunde! -
das war die Wintervorbereitung

Richard Walde
L i b e r e c - Am kommenden Samstag geht es wieder los. Unsere Jungs spielen ab 17 Uhr im Stadion Letná (Generali Arena) beim AC Sparta Prag. Doch bevor es ab in die Hauptstadt geht, erstmal ein Rückblick auf den vergangenen Monat.

Wie schon im vergangenen Jahr begann die Vorbereitung mit dem Fitnesstest in Prag und einem kurzen Trainingslager auf Zypern. Dort ging es nur um die körperlichen Voraussetzungen zum Fußball spielen, mit dem Ball wurde aber nur in der Freizeit gespielt. Nach der Rückkehr ging es in Liberec dann mit ersten Vorbereitungsspielen weiter, von denen keines verloren wurde.

Kantersiege zum Auftakt

In den ersten beiden Tests wurden gleich zwei klare Siege eingefahren - 7:2 und 5:2 hieß es gegen Gegner aus der zweiten Liga. Nach einem Unentschieden gegen Pardubice reisten unsere Jungs in die Türkei, wo ein weiteres Trainingslager und drei starke Gegner auf Duelle warteten. Dynamo Moskau, gegen die wir schon vergangenen Sommer in Österreich spielten, ließen uns keine Chance und gewannen mit 2:0. Gegen den ukrainischen Vertreter aus Desna traf unser ehemaliger Spieler Kalitvintsev zwar ebenfalls ins Tor, aber der überragende Neuzugang Rondiæ drehte das Spiel mit zwei Treffern. In der Generalprobe gegen Shkëndija gab es dann noch einen Dämpfer, nämlich ein 0:1. Trotzdem können unsere Jungs mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden sein.

Potoèný geht, Rondiæ kommt

Selten hat ein Abgang so geschmerzt, wie der von Roman Potoèný. Der Stürmer unterschrieb einen Vertrag bei Baník Ostrava. Allein in diesem Jahr konnte Potok ganze neunmal treffen und bereitete weitere Tore vor. Ebenfalls nicht mehr dabei sind Oscar und Petar Musa. Bei beiden endete das Leihgeschäft von Slavia Prag. Auch die Ergänzungsspieler Bojan Dordiæ und Kanghyun Yu wechseln ihren Verein. Der Serbe wechselt nach Opava, der Südkoreaner wird zu Sokolov ausgeliehen.

Neu dabei ist mit Imad Rondiæ ein junger Stürmer, der aber sofort richtig eingeschlagen ist. In fünf Tests traf er fünfmal und bereit Trainer Pavel Hoftych damit richtig Freude. Er wurde fest von Slavia verpflichtet. Ausgeliehen vom Hauptstadtclub ist dagegen Jakub Hromada, der bei den Pragern wenig Perspektive hatte und deshalb bis Saisonende an der Neiße kickt. Zudem sind zwei Neuzugänge zu vermelden, die von der B-Mannschaft zu den Profis aufrücken. Radim Èernický und Kristian Michal werden somit langsam ans Profileben herangeführt.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
Huawei Ferona
Medienpartner
Rengl RCL