FC Slovan Liberec | Vorbericht: Heimspiel nach der bitteren Pokalpleite - Bohemians kommt ins U Nisy
Menu Mehr x x
04.03.2023

Vorbericht: Heimspiel nach der bitteren Pokalpleite - Bohemians kommt ins U Nisy

Richard Walde
L i b e r e c - Zwar geht der FC Slovan Liberec als Favorit in das Duell gegen Bohemians Prag, doch es wird alles andere als ein einfaches Spiel. Denn die Kängurus schafften den Einzug ins Halbfinale des Pokals, während Slovan daheim gegen Sparta rausflog.

Auswärts zu gewinnen, ist immer schwierig. Bohemians hat das in dieser Saison allerdings schon oft geschafft. Zuletzt zog man am Mittwoch bei Slovácko mit einem 2:1-Sieg ins Halbfinale des Pokals ein. Doch auch in der Liga konnte das Team schon des Öfteren in der Fremde gewinnen. Zuletzt gegen Königgrätz, doch auch bei Slovácko in der Liga und im „Auswärtsspiel“ gegen Pardubitz im eigenen Stadion konnte man siegen.

Geschwächt durch Verletzungen

Eine gute Nachricht für Slovan - die beiden Torgaranten Antonin Krapka und David Puskac (zusammen bereits neun Tore) werden am Wochenende wohl verletzt ausfallen. Allerdings muss auch aufseiten der Liberecern ein schwerer Verlust hingenommen werden.

Denn Kapitän Theodor Gebre Selassie brach sich im Pokalkrimi gegen Sparta das Bein und wird in dieser Saison höchstwahrscheinlich nicht mehr auf den Rasen zurückkehren. Auch die Langzeitverletzten Višinský, Fukala und Mikula werden gegen die Kängurus noch nicht wieder fit sein, womit die Defensive stark geschwächt ist.

Bilanz aufseiten von Slovan

Blickt man auf die bisherigen Duelle zwischen Slovan und Boheimians stehen 21 zu 9 Siegen für Slovan in den Geschichtsbüchern. Dazu kommen elf Unentschieden. Die letzten Spiele zeigten jeweils eines der möglichen Ergebnisse. Im April 2022 spielte man in Prag 0:0, das nächste Duell in Prag konnte Slovan mit 2:0 gewinnen und in der Vorbereitung auf die Rückrunde hieß es in der Tipsport-Liga am Ende 4:3 für die Prager.

In den letzten fünf Pflichtspielen konnte Bohemians zwei Siege und ein Unentschieden holen. Vor allem der Auswärtssieg im Pokal ist dabei noch einmal zu erwähnen. Bei Slovan brachten dagegen nur der Auswärtssieg in Budweis und das Unentschieden zu Hause gegen Olmütz Punkte.

Jacke anziehen und auf ins U Nisy

Für das Duell am Sonntag sind Temperaturen knapp über 0 Grad Celsius gemeldet. Also sollte man nicht nur im T-Shirt den Weg nach Liberec auf sich nehmen. Wer noch kein Ticket hat, kann sich dieses bequem an den Stadionkassen besorgen.

Und dann heißt es: A Libe, A Libe, A Liberec. Feuert die Jungs zum ersten Heimsieg des Jahres. Die guten Leistungen gegen Sparta und Olmütz lassen hoffen, dass drei Punkte in Liberec bleiben!


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Pregis Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
Profipoint ZOO Liberec
Medienpartner
Hattrick Hitrádio Contact